Gratis bloggen bei
myblog.de

ente[endless] b {color:#ff99cc;} i {color:#cc33ff;} u {color:#993399;}
Laufen, die Zweite

Wir reden momentan kaum miteinander, also schreib ich hier mal weiter, damit du irgendwann mal lesen kannst, was ich so gemacht habe, wenn es dich dann interessiert. Ich komm ja kaum noch dazu, dir irgendwas zu erzählen. Schade eigentlich, aber ich habs ja selbst verbockt irgendwie.

Heute war ich ja bei der Uni in Düsseldorf. Es war total der Müll. Alles umsonst. Erst wollt ich zu dieser komischen Frau Simons, die dafür zuständig ist, aber die war natürlich heute nicht im Haus. Dann wurde mir gesagt, dass ich zum Rektorat soll. Das wäre ja in Gebäude 16. Wo ist das bitte? "Gehen Sie zur Bibliothek und dann immer geradeaus." Ich weiß ja auch wo die dumme Bibliothek ist. Naja... bin ich halt von Gebäube 25 zu diesem Rektorat gegangen. Nachgefragt. Ja gehen sie zwei Türen weiter, da sitzt Frau Reiter, die hilft Ihnen weiter. "Guten Morgen, Frau Reiter." "Morgen." Wie unfreundlich die war und wie sie aussah. Schrecklich. Naja, jedenfalls meinte sie dann, dass ohne Geld schonmal gar nichts geht. Na toll. Wo bekomm ich jetzt knapp 750 € her? Für'n Arsch, echt. Und dann fehlte noch irgendwas von der Krankenkasse, aber die Krankenkasse wusste natürlich von nichts. Hat aber im Endeffekt dann doch geklappt. Nunja. Jetzt darf ich irgendwann nochmal hin. Wäääh. Und das schlimmste waren ja diese verrückten Autofahrer auf der Autobahn. Ich war ja mit meinem Brüderchen da. Ohje. Ich hatte teilweise echt Panik, weil sie so dicht aufgefahren sind und dann hat es noch geschüttet, wie sonst was. Schrecklich, aber ich hab es ja überlebt. Und für den ganzen Kram bin ich um 7 Uhr aufgestanden und hatte somit insgesamt null Stunden Schlaf.

Naja, das heutige Gespräch mit Anni ist gescheitert. Sie hat mir deutlich genug gesagt, dass es aus und vorbei ist. Ich werd da wohl nichts mehr retten können. Es tut weh... sehr weh, weil sie mir wichtig ist. Und du? Ich weiß nicht, ob ich da noch irgendwas retten kann. Ich hoffe es. Und ich weiß, dass ich mich dafür ändern muss, aber ich gebe nicht auf. Ich gebe dich nicht auf!

Jetzt war ich grad laufen. Und es war besser als beim letzten Mal. Mir geht es wesentlich besser und ich war 2 Minuten schneller. Yeah. 17 Minuten für 2 Kilometer. Ja, du lachst jetzt bestimmt, aber mach das ruhig. Ich werd das schon noch besser machen. Aber mir geht es auch besser als beim letzten Mal. Es war irgendwie weniger anstrengend, obwohl ich diese Nacht keinen Schlaf hatte. Nunja... es wird noch dauern, bis ich die 2 km ohne Pause durchlaufen kann, aber dafür werde ich üben.

Ja, das war soweit mein Tag, abgesehen vom Stress zu Hause wieder. Meine Eltern benehmen sich zur Zeit wie Kindergartenkinder. Zickenkrieg und so weiter. Kennst du bestimmt. Langsam nervt es mich. Nunja, ich hör mal auf. 

Ich hoffe, dass wir bald wieder schreiben, denn mir fehlt das. Nicht das Streiten, sondern das schöne Schreiben. Ich hoffe, dass es das bald wieder gibt. Du bist mir wichtig.

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

3.8.10 02:30


Gute Nacht

Ich fühle mich heute so schwach. So leer. So allein. Du fehlst einfach. Ich kann auch nicht viel schreiben jetzt. Es geht mir nicht gut. Ich werde gleich ins Bett gehen. Ich habe dir nochmal geschrieben und ich hoffe, dass du diesmal antwortest. Ich... ich kann das nicht von dir verlangen, aber ich wünsche es mir. Ich mag doch nur wissen, ob es dir gut geht, verdammt nochmal. Ich möchte endlich wieder mit dir schreiben... Mehr will ich doch gar nicht... Mich macht das alles so kaputt. Und diese Ungewissheit, wie es dir geht... Lass mich nicht alleine, bitte... und melde dich. Gute Nacht, mein Prinz... (so habe ich dich lange nicht mehr genannt...)

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

21.7.10 23:34


Traurig...

Jetzt habe ich gerade gesehen, dass du meine SMS bekommen hast. Vielleicht meldest du dich ja. Ich hoffe es so sehr. Ich werde noch ein wenig warten. Verdammt nochmal, meld dich endlich, sonst raste ich hier noch aus... Du kannst mich doch jetzt nicht alleine lassen. Was soll ich denn tun? Ich kann das, was ich getan habe, nicht mehr rückgängig machen, leider. Man. Denkst du wenigstens an mich? Ich denke viel an dich und mir wird klar, wie sehr du mir fehlst. Und ich möchte nicht, dass das alles vorbei ist. Es tut einfach so weh, aber warum schreib ich eigentlich jedes Mal dasselbe? Es wird sich nichts ändern. Du bist mir damals schon verdammt wichtig geworden und du bist es jetzt immer noch und es interessiert mich, wie es dir geht, vor allem auch gesundheitlich. Ich möchte dich einfach nicht verlieren, das ist gerade mein größter Wunsch. Mh. Du fehlst sehr. Ich weiß nicht, ob ich dir nochmal schreiben soll. Ich weiß ja nicht mal, was du über die eine SMS denkst. Ich weiß auch nicht, ob ich on kommen soll. Ich hab einfach ein schlechtes Gefühl. Und ich habe die ganze Zeit Magenkrämpfe, ich weiß auch nicht wieso. Mich macht das grad alles ziemlich verrückt. Ich wieß einfach nicht, was jetzt richtig ist und was falsch ist und ich möchte nichts mehr falsch machen, denn das habe ich bereits genug. Ich mag nur noch alles richtig machen... für dich. Damit du glücklich wirst. Ich hoffe, dass du dich meldest, sonst werd ich dir wohl später nochmal schreiben müssen, auch wenn ich kein gutes Gefühl dabei habe, weil du mich ja damals schonmal als Stalker bezeichnet hast. Mh. Hoffentlich ist alles okay bei dir. Du bist mir verdammt wichtig... Ich vermisse dich sehr...

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

21.7.10 18:53


Ich mache mir Sorgen

Du hast dich bisher noch nicht bei mir gemeldet und langsam mache ich mir Sorgen und frage mich, ob bei dir alles in Ordnung ist. Ich hoffe dir ist nichts passiert und dir geht es einigermaßen gut. Woher soll ich denn verdammt nochmal wissen, was bei dir grad so abgeht? Wir hatten über eine Woche keinen Kontakt und es tut scheiße weh, verdammt, weil ich dich so sehr vermisse. Ich wollte doch nie, dass der Kontakt zwischen uns kaputt geht und das solltest du wissen. Genauso solltest du wissen, wie viel mir an dir liegt, wie viel du mir bedeutest und dass ich dich für keinen Preis auf dieser Welt aufgeben würde. Komm bitte zurück und melde dich bei mir. Ich mache mir echt große Sorgen und du fehlst mir einfach. Das hab ich in der letzten Woche einfach gemerkt. Es ist nichts mehr, wie es sonst immer ist... kein Juli da, kein Bärchen, gar nichts... Nichts, worauf ich mich am Tag freue. Auch wenn unsere letzten Gespräche nicht immer friedlich waren, ich habe mich immer gefreut, dich zu sehen, das musst du mir glauben. Du weißt gar nicht, wie sehr du mir fehlst... Ich hoffe, du hast mich nicht einfach so vergessen und denkst vielleicht ab und zu mal an mich... ich vermisse dich so sehr... :'(

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

21.7.10 12:02


Warten

Jetzt habe ich dir vor Stunden eine SMS geschrieben und warte seit dem auf eine Antwort. Ich hoffe doch, dass du dich meldest. Ich wünsche es mir so. Alle fünf Minuten muss ich aufs Handy schauen, ob du nicht vielleicht geschrieben hast. Doch das hast du nicht. Man. Ich will dich doch nicht verlieren... Du bist mir doch so wichtig und verdammt nochmal... du fehlst mir so schrecklich doll. Ich habe viel falsch gemacht, ich weiß... vielleicht hätte ich auch nicht einfach abhauen sollen... ich kann verstehen, wenn du sauer auf mich bist, aber bitte melde dich bald. Ich brauch dich doch... Ich werde jetzt weiter auf eine Antwort von dir warten...

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

20.7.10 21:43


Mh...

Ich weiß nicht, ob es das richtige ist, was ich jetzt tue, aber ich werd dir jetzt einfach eine SMS schreiben, in der Hoffnung, dass du dich bei mir meldest... Ich halte das einfach nicht mehr aus, Du weißt ja ar nicht wie schlimm die Woche ohne dich war. Und ich möchte einfach nicht, dass es noch mehr wird und ich möchte auch nicht, dass der Kontakt irgendwann kaputt geht. Ich habe wirklich Angst davor. Ich hoffe, dass es dir einigermaßen gut geht und dass du mir nach der SMS nicht den Kopf abreißt. Du fehlst mir einfach so sehr und das möchte ich dich wissen lassen. Ob du mir dann glaubst, weiß ich nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr, was du von mir denkst, weil ich ja nur noch das "eiskalte Arschloch" bin. Ich kann es ja irgendwo verstehen... Wahrscheinlich werd ich das auch immer bleiben. Dabei wäre ich viel lieber dein Entchen geblieben, aber das ist dann wohl endgültig gestorben. Doof. Ich hoffe einfach sehr, dass du dich bei mir meldest... Ich wünsche mir gerade nichts lieber als das. Du weißt glaub ich gar nicht, wie sehr du mir fehlst... Bitte lass es alles wieder halbwegs gut werden... :'(

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

20.7.10 14:53


Eine Woche ist's her...

...als wir das letzte Mal geschrieben haben. Oh Gott. Du fehlst mir so sehr. Ich hoffe, du hast mich nicht vergessen und ich hoffe, dass du ein wenig an mich denkst. Du hast gesagt, ich soll aus deinem Leben verschwinden. Das habe ich getan und es tut mir verdammt weh und ich kann einfach nicht mehr. Ich wünsche mir so sehr, dass du dich bei mir meldest, aber wahrscheinlich muss ich den ersten Schritt machen, mal wieder. Aber ich habe Angst, Angst, wieder etwas falsch zu machen, Angst, dich wieder zu verletzen. Außerdem weiß ich nicht, wie du reagierst. Ich habe einfach große Angst. Du fehlst mir so. Es ist einfach unglaublich... Obwohl ich nicht mit dir schreibe, muss ich ständig an dich denken... Ich frage mich immer wieder, was du machst, was du denkst, was du fühlst. Aber ich bekomme keine Antwort darauf. Mh... ich mag einfach nicht mehr ohne dich. Ich kann das auch nicht mehr... :'(Ich bin einfach nur kaputt... und ich hab selbst alles kaputt gemacht. Ich vermisse dich...

 

Dein Entchen liebt dich. ♥

19.7.10 16:28


 [eine Seite weiter]

Entchen <3 Bärchen.